Fotografie des Gegenwärtigen

Erscheint im Dezember 2019

Zur Bedeutung des Moments in der künstlerischen Fotografie

Kann es Fotografien geben, die konkrete Orte repräsentieren? Angesichts der täglich verfügbaren Bilderflut erscheint diese Frage zunächst überflüssig. Erst bei genauer Betrachtung zeigt sich die Distanz zwischen der visuellen Erfahrbarkeit von Orten und den davon generierten Medienbildern. „Es gibt nichts auf der Welt, das nicht einen entscheidenden Augenblick hätte“, stellte Henri Cartier-Bresson einmal fest. Das Buch untersucht diesen spezifischen Moment und geht der Frage nach, wie künstlerische Fotografie die Kluft zwischen raumbezogener Realität und fotografischem Bild beschreiben und das Gegenwärtige zum Zeitpunkt der Aufnahme sichtbar machen kann.

Mit Texten von Holger Kube Ventura und Arbeiten von Viktoria Binschtok, Julian Faulhaber, Mareike Foecking, Stephanie Kiwitt, Nikolaus Koliusis, Barbara Probst und Wolfgang Zurborn.

Das Buch erscheint begleitend zur Ausstellung im Kunstmuseum Reutlingen / Konkret.

24,00

Zusätzliche Information

Buchautor(en)

Holger Kube Ventura

Gestaltung

Klaus Bossert

Maße

17 x 23 cm

Seitenzahl

128

Abbildungen

92, farbig

Umschlag

Hardcover

Sprache(n)

Deutsch, Englisch

ISBN

978-3-947563-62-3