Pokorny

„Abstraktion meint das Weglassen von Unwichtigem und Unnötigem, um inhaltlich und formal Wesentlicheres zu finden.“ Werner Pokorny

Seine oft monumentalen Skulpturen sind an vielen Orten in Deutschland und darüber hinaus zu finden, unter anderem in Aachen, Berlin, Busan (Südkorea), Frankfurt, Freiburg, Karlsruhe, Riehen, Saarbrücken und Stuttgart. Werner Pokorny arbeitet bei seinen Außenskulpturen ausschließlich mit Cortenstahl, bei den Innenraumarbeiten mit Holz, Stahl und Bronze. Altbekannte Grundformen wie Schale, Kugel, Quader oder Haus dienen als Ausgangs- und Bezugspunkte und werden durch Reduktion, Drehung, Kippung oder Kombination mit anderen Elementen abstrahiert. So entsteht aus dem Einfachen etwas Komplexes, aus dem Vertrauten etwas Unbekanntes. Oszillierend zwischen Form und Abstraktion, Figur und Reduktion, harten Kanten und weichen Schwüngen erhält das eindrucksvolle Werk des Bildhauers Pokorny seine künstlerische Spannung.

Der Katalog erscheint begleitend zu den Ausstellungen in der Kunsthalle Schweinfurt vom 19. Juli bis 8. September 2019 und in der Städtischen Galerie Rosenheim im Februar und März 2021.

25,00

Zusätzliche Information

Herausgeber

Andrea Brandl

Buchautor(en)

Christopher Bauer, Dorit Schäfer, Kirsten Claudia Voigt, Werner Meyer, Ulrike Lorenz

Gestaltung

Neues Sortiment – Atelier für Kunst und Kommunikation, Dagmar Geiger, Kevin Wells, Karlsruhe

Maße

22 x 28 cm

Seitenzahl

136

Abbildungen

96, farbig

Umschlag

Hardcover mit Schutzumschlag

Sprache(n)

Deutsch